Veranstaltungen in unserer Region Ruppiner Land

Wir freuen uns über jeden Besucher, welcher unsere Imkerei besucht. Damit Sie darüberhinaus noch interessante Erlebnisse in unserer Region ansteuern können, präsentieren wir hier den Ruppin Kalender.

Auswahl Mo.
Sie suchen
Stand vom Mittwoch, den 17. Juli 2019.
- Juli +   - 2019 +
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Die Veranstaltungen am Mo., dem 08.07.2019

in Lindow (Mark)


Ausstellung-Galerie am Mo.
08.07.2019, 00:00 Uhr 
Bilderausstellung

Frau Dr.Silvia Pietschmann stellt in der Stadtkirche Lindow aus

Malen - heißt schreiben,

Spuren hinterlassen aus Licht und Farbe.

Mal-ist das Bild schon vorher im Kopf,

ein anderes Mal-treibtdie Intuition ihr eigenes Spiel.

 

Mein Beruf: seit 40 Jahren Zahnärztin in Neuruppin.In der freien Zeit entstehen in der Kleinen Malerei am Neuruppiner Neuen Markt Farbstimmungen in blau rot und gelb.

Dr.Silvia Pietschmann

Veranstalter: popupKirchengemeinde Lindow
Veranstaltungsort:
Lindower Sommermusiken
Straße des Friedens 77
16835 Lindow (Mark)



in Rheinsberg


Ausstellung-Galerie am Mo.
08.07.2019, 10:00 Uhr 
Unausstehlich und reizend zugleich. Die Brandenburger

Das Brandenburgische Literaturbüro und das Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum gehen in der Ausstellung »Unausstehlich und reizend zugleich: Die Brandenburger. Von der Erfindung einer kollektiven Mentalität in Literatur und Bildender Kunst« der Frage nach, wie sich Klischees von der Mark Brandenburg und von ihren Bewohnern in Literatur und Bildender Kunst entwickelt haben. In welchem Verhältnis stehen diese Stereotype zur Realität? Wie wurde deren Wirkung medial verstärkt und wie wurden sie politisch instrumentalisiert? Prägen sie bis heute das historische Selbstverständnis und die Außenwahrnehmung der Region? Antworten darauf finden sich in der von März bis August 2019 zu sehenden Ausstellung im Kurt-Tucholsky-Literaturmuseum Rheinsberg.
Einen inhaltlichen Schwerpunkt der Präsentation bildet die Beziehung von Tucholsky zu Fontane. Beider Leben und Werk war bestimmt von Mehrfach-Identitäten, die einander nicht ausschlossen. In welchem Verhältnis europäisches Geistesbürgertum, deutscher und preußischer Patriotismus sowie regionale und stadtbürgerliche Identitäten Fontane und Tucholsky geprägt haben, wie sie diese Prägungen literarisch reflektiert und weitergegeben haben, wird in Wort und Bild veranschaulicht.

Veranstaltungsort:
Tucholsky Museum
Schloss Rheinsberg 2
16831 Rheinsberg

Konzert am Mo.
08.07.2019, 19:30 Uhr Vorbestellung / Preise 
Damit die Zeit nicht stehen bleibt
Event:Damit die Zeit nicht stehen bleibt

im Rahmen der Kammeroper Schloss Rheinsberg

Musiktheater mit ensemble ascolta

Arnold Schönberg »Das Buch der hängenden Gärten« (1909): URAUFFÜHRUNG DER INSTRUMENTALFASSUNG für mittlere Frauenstimme und Ensemble arrangiert von Andrew Digby, 15 Gedichte von Stefan George, op.15

Martin Smolka »Vor dem Gesetz«: RING-URAUFFÜHRUNG für sprechende Musiker mit Nebeninstrumenten, Libretto von Jiří Adamek basierend auf Texten von Franz Kafka und Albert Camus

Ensemble ascolta bereichert mit seinem besonderen Klangbild und außergewöhnlichen Projekten die Neue Musiklandschaft in Deutschland und Europa. Die sieben MusikerInnen entdecken die Möglichkeiten szenischer Konzertformate ebenso wie die Grenzgebiete zwischen neuer, alter und populärer Musik. Mit für das Ensemble arrangierten Musiktheaterwerken von Arnold Schönberg und Martin Smolka/Jiří Adamek ist das Ensemble in Rheinsberg zu Gast. Zwei Solistinnen der Kammeroper Rheinsberg sind in Arnold Schönberg »Das Buch der hängenden Gärten« zu hören. »Vor dem Gesetz« – ein Werk, das zwischen Konzert und Szene, zwischen Theater und Instrumental-Oper changiert, begeisterte bei der Uraufführung zu den Wittener Tagen für Neue Kammermusik das Publikum. 

Eine Produktion von ensemble ascolta, Wittener Tage für Neue Kammermusik, Lucerne Festival und Kammeroper Schloss Rheinsberg, gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes und die Ernst von Siemens Musikstiftung

Veranstaltungsort:
Schlosstheater
Kavalierhaus der Schlossanlage
16831 Rheinsberg